Fußbodenheizung - Wichtig - das richtige Maß.

Wann fühlt sich der Mensch behaglich?

 

Der Mensch fühlt sich nur wohl, wenn die Grundgleichung der „thermischen Behaglichkeit“ erfüllt ist:

 

Wärmeerzeugung = Wärmeabgabe

 

Wichtig dabei ist, dass die Wärmeabgabe des menschlichen Körpers nach allen Seiten hin möglichst gleichmäßig erfolgen kann. Wird einseitig zuviel Wärme entzogen (kalte Flächen, Zugluft o.ä.) bzw. die Wärmeabgabe einseitig behindert (heiße Flächen oder dampfdichte, dicke Kleidung), empfinden wird dies als unangenehm.

 

Deshalb ist es wichtig, eine Fußbodenheizung nach der jeweiligen Raumnutzung auszulegen und die maximalen Oberflächentemperaturen nicht zu Überschreiten.

 

Jetzt neu: Aufbauhöhen von nur 20 mm möglich.

Bilder zur Verfügung gestellt von variotherm.at