Schwimmbad - Ort der Entspannung und Erholung

Ob klassisch, modern oder futuristisch, ihr eigenes Schwimmbad ist ein Ort der Entspannung und Erholung.

Egal ob Stahlwand-, Fliesen-, Folie- oder Edelstahlbecken wir stehen Ihnen mit Rat und Tat von Anfang bis Ende zur Seite.

Was interessiert unsere Fachberater?

  • Welche Vorlieben haben Sie und wie oft möchten Sie in Ihrem Schwimmbecken schwimmen gehen?
  • Wer wird außer Ihnen noch in das Wasser springen und wie warm hätten Sie es gern?
  • In unserem ersten Gespräch werden wir viele Fragen stellen.

Um Ihnen erste Möglichkeiten aufzuzeigen, fragen wir Sie auch nach Ihren preislichen Vorstellungen. Unser erstes Ziel ist es, Ihre Bedürfnisse zu ermitteln, um Grundlagen für die optimale Beratung, zu schaffen.

Wie oft bauen Sie eine Schwimmbadanlage?

Bauen Sie ein Schwimmbecken so häufig wie Sie ein Auto kaufen, oder eher wie Sie ein Haus bauen?

Wir empfehlen Ihnen, bauen Sie nicht auf gut Glück! Vermeintliche Schnäppchen und fehlende Fachkompetenz enden meistens als sehr teures Vergnügen.

Nachdem wir wissen was Sie wirklich möchten, präsentieren wir Ihnen die entsprechenden Produkte, Systeme und unterbreiten Ihnen erste Angebote.

Ob Hallen- oder Freibad?

Viel Zeit sollten Sie sich bei der Auswahl des Ortes und der Art des Schwimmbeckens lassen.

Ebenfalls sollten sie die Vor und Nachteile abwägen, ob Sie im Winter baden möchten oder ob Sie im Sommer innen baden möchten.

Ebenfalls ist eine Hallenkonstruktion zum öffnen für einen Ganzjahresbetrieb möglich.

Wie groß ist das perfekte Schwimmbecken?

Zudem sollten Sie sich über die Größe des Schwimmbeckens Gedanken machen, diese ist für die Betriebskosten nicht uninteressant. Private Freibecken haben in der Regel eine Größe von 6x3 m bis 10x5 m und eine Tiefe von 1,3 bis 1,5 m.

Die Lage des Schwimmbeckens im Außenbereich:

  • sollte sich rein architektonisch harmonisch in die Gartenlandschaft integrieren
  • gute Lage hinsichtlich der Sonneneinstrahlung
  • Beachtung der Hauptwindrichtung hinsichtlich des Skimmereinbaus
  • Bäume, Hecken, Sträucher nicht zu nahe am Becken
  • Rasenflächen, Sandwege und Blumenbeete nicht unmittelbar bis zum Beckenrand
  • Der Beckenumgang sollte mit rutschfesten Steinplatten belegt sein
  • Ein Durchschreitebecken mit Dusche ist empfehlenswert

Das Beckensytem ? die Beckenform ?

Stahlwand - Beton - Folie - Fliesen - Edelstahl?

Planung

Bei der Konstruktion des Beckens kommt es auf wichtige Dinge an:

  • Es muss statisch stabil sein, um Erd-,Wasser oder Eisdruck zu widerstehen. - Die Beckenoberfläche muss gegenüber Schwimmbadwasser sowie Umwelteinflüssen beständig sein.
  • Die gewünschte Beckenform muss mit dem bevorzugtem System realisierbar sein
  • Skimmer oder Überlaufrinne ?
  • Die gängigsten und solidesten Beckenkonstruktionen als Skimmerbecken sind :
  • Stahlwandbecken
  • Styroporsteinbecken mit Folieauskleidung als vorgefertigter Liner
  • Stahlkonstruktionen mit Folieauskleidung
  • PP-Vollkunststoffbecken
  • Betonbecken gemauert oder gegossen mit Folieauskleidung 1,5 mm gewebeverstärkt
  • Betonbecken gegossen aus WU-Beton und vollflächig im Dickbettverfahren, ohne Hohlräume gefliest
  • Edelstahlbecken

Die gängigsten und solidesten Beckenkonstruktionen als Überlaufrinnenbecken sind :

  • Betonbecken gemauert oder gegossen mit aufgesetztem Rinnenkopf / Folieauskleidung 1,5 mm gewebeverstärkt
  • Betonbecken gegossen aus WU-Beton mit gegossener oder angesetzter Rinne und vollflächig im Dickbettverfahren, ohne Hohlräume gefliest
  • Edelstahlbecken mit Überlaufrinne

Die Herstellung des Beckenkörpers kann je nach System im Selbstbau sowie durch ein Handwerker, Bauunternehmen oder Uns vor Ort durchgeführt werden. Die Fertigmontage der Technik sowie der Folieauskleidung durch unsere erfahrenen Monteure.

Bildergalerie